skip to content

Lyrik

Lyrik und Nachdichtungen

"Lesen Sie die Gedichte, die Ihnen gefallen. Kümmern Sie sich nicht darum, ob sie wichtig sind oder ob es sich um große Dichtung handelt. Warum ist es überhaupt wichtig, was Lyrik ist?...Bei der Lyrik kommt es nur darauf an, dass sie Spaß macht, wie tragisch sie im Grunde auch sein mag. Wichtig ist allein der ewige Fluss, die gewaltige Unterströmung aus menschlichem Leid, aus Torheit, Anmaßung, Begeisterung oder Ignoranz, mag die Absicht eines Gedichts auch noch so profan sein...Die Freude und die Funktion der Lyrik liegt darin, den Menschen zu feiern..." Dylan Thomas (1951)